6 schnelle Tricks für die Bikinifigur

Es dauert nicht mehr lange, und die Badesaison ist wieder da. Wenn Sie schon beim Gedanken an den Versuch verzweifeln, sich in den Bikini zu zwängen, helfen ein paar Tricks – und schon sind Sie die überflüssigen Kilos los.

Mit einem (über-)kritischen Blick in den Spiegel stellen Sie fest, dass der Hosenbund in der Taille zwickt und das Stretchkleid über den Cellulitewölkchen an den Oberschenkeln spannt, während die Laufdress seit vielen Monaten unbenutzt im Kasten hängt? Kein Grund zur Panik! Wer jetzt sofort beginnt, konsequent an die Problemzonen herzugehen, ist bis zum Sommerurlaub wieder schlank und knackig.

1. Abnehmen ohne hungern

Wichtig ist die ausgewogene Ernährung. Eine Crashdiät und Radikalkuren wirken nur auf kurze Sicht und helfen nicht dabei, eine Sommer lang gute Figur am Strand zu machen. Der Jojo-Effekt lässt schon bald alle Bemühungen wieder schmelzen. Da bleibt außer Frust nicht viel übrig. Viel besser sind Nährstoffe, mit denen sich der Körper wohlfühlt und gut aussieht: Frisches Obst und Gemüse, Vollkornprodukte und kalorienarme Getränke. Ab heute sollten Sie Schluss machen mit süßen Limonaden, fetten Putenschnitzeln, dem täglichen Glas Rotwein und dem Eis zum Dessert.

2. Schritt für Schritt

Wer viel will, erreicht nichts. Besser sind kleine Zwischenschritte, mit denen Sie die Motivation am Kochen halten und über die Sie sich schon nach wenigen Wochen freuen können. Es ist schöner, ein reelles Ziel zu erreichen und das Wunschgewicht anschließend zu halten als sich an unerreichbaren Idealen zu zermürben. Kleine Zwischenerfolge halten die Motivation aufrecht und sorgen für Erfolgserlebnisse, die Ihren Willen stärken. Nehmen Sie sich zum Beispiel vor, schon bald wieder Ihre Lieblingsjean tragen zu können.

3. Ausstrahlung

Freuen Sie sich über Ihre kleinen Erfolge, glauben Sie an sich und strahlen Sie das auch an Ihre Umgebung aus. Schönheit kommt auch von innen, und ein strahlendes Lächeln finden auch die anderen sexy und attraktiv. Problemzonen treten in den Hintergrund, wenn Sie mit sich selbst zufrieden sind und nicht an jedem kleinen Schönheitsfehler ewig herummäkeln.

4. Sport und Bewegung

Frische Luft und Sauerstoff pflegen Ihren Teint und lassen Ihre Auen glänzen. Sport strafft den Körper und verbrennt Kalorien. Mit mehr Muskelmasse nehmen Sie selbst im Schlafen noch ab, weil ein muskulöser Körper mehr Energie verbraucht. Es ist einfach, auch ohne ausgetüfteltes Trainingsprogramm: Nehmen Sie die Treppe statt dem Lift, fahren Sie kurze Strecken mit dem Rad statt mit dem Auto oder arbeiten Sie im Garten statt vor dem Fernseher zu Faulenzen.

5. Abendessen fällt aus

Gerade vor dem Schlafengehen sollte die Verdauung in den Stand-By-Modus wechseln könne und nicht noch mit einer üppigen Mahlzeit belastet werden. Abendkalorien wirken doppelt: Der Körper verbraucht im Schlaf wenig Energie und die Kalorien vom Abendessen werden direkt im Fettgewebe gespeichert. 14 Stunden sollten zwischen der letzten Mahlzeit des Vortags und dem Frühstück am nächsten Morgen liegen.

6. Öfter mal eine kleine Belohnung

Gönne Sie sich zwischendurch immer wieder auch mal eine Auszeit und seinen Sie nicht zu streng mit sich selbst. Wenn Sie denken, dass Sie sich eine Belohnung verdient haben, ist in Stück Schokolade oder eine kleine Portion Spaghetti Carbonara eine ermutigende Unterbrechung und hilft Ihnen, am Ball zu bleiben.

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.